missmarple

"Kaffeeeee !" das wird mein letztes Wort, dann tragen mich die Engeln fort! (frei nach Wilhelm Busch)

Freund/innen dieses Blogs

nana, [untitled], esprit, dulcinea, Austrian Transplant, kali, siebenfachmutti27, styrianpricess, lillibilli, [untitled], Frau T., wild rose, guinea_piggie, hexenbeserl, Bubbles, Tierblog, Buchecke, puciluci,
(Der/Die Besitzer/in dieses Blogs hat diese User/innen zu ihren Freund/innen gemacht.)
Bubbles, esprit, kaiserin, numerauna, puciluci, reginaw, siebenfachmutti27, styrianpricess, TomCool, wollknaeul,
(Diese User/innen haben diesen Blog in die Liste ihrer Freund/innen aufgenommen.)

Letzte stories

liebe missmarple

du bist ja auch soo lange abwesend wie i... puciluci,2010.05.31, 10:54

vielleicht...

...liest du ja mal hier rein... für... dulcinea,2007.12.30, 09:24

dear miss marple...

...hat dich der krampus geholt? ;-))) mi... dulcinea,2007.12.05, 08:41

liebe missmarple,

danke der nachfrage. mir geht es insges... esprit,2007.11.24, 10:02

on topic

Gehn wir mal davon aus, dass Du eine ero... lotusblume,2007.11.22, 21:44

Liebe Missmarple!

Vielen dank, für deine Zeilen. Wie... die frau vom schneemann,2007.11.22, 19:57

Liebe Missmarple!

Wie geht es dir? Schön, mal wieder... die frau vom schneemann,2007.11.21, 05:30

@Dulcinea

Eigentlich dürft ma ja gar nicht re... missmarple,2007.11.20, 22:28

Kalender

September 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 

Suche

 

Aktuelle Blogs


    marieblue (Aktualisiert: 19.9., 15:02 Uhr)
    kampfdembu... (Aktualisiert: 19.9., 14:35 Uhr)
    passionflo... (Aktualisiert: 18.9., 13:07 Uhr)
    LILI (Aktualisiert: 18.9., 11:23 Uhr)
    Black Blog (Aktualisiert: 18.9., 00:05 Uhr)
    Hallo! (Aktualisiert: 17.9., 23:54 Uhr)
    Tesas Blog (Aktualisiert: 17.9., 14:43 Uhr)
    Lieblingsm... (Aktualisiert: 15.9., 13:35 Uhr)
    Grauzone (Aktualisiert: 13.9., 07:22 Uhr)
    ercabi (Aktualisiert: 13.9., 07:19 Uhr)
    soul (Aktualisiert: 13.9., 07:16 Uhr)
    dino (Aktualisiert: 13.9., 07:13 Uhr)
    wasserfee (Aktualisiert: 13.9., 07:08 Uhr)
    espresso14... (Aktualisiert: 13.9., 06:55 Uhr)
    GeDankeNlo... (Aktualisiert: 13.9., 06:51 Uhr)
    MartinasFo... (Aktualisiert: 12.9., 11:55 Uhr)
    hannah17 (Aktualisiert: 11.9., 11:38 Uhr)
    CoraLino u... (Aktualisiert: 10.9., 11:36 Uhr)
    guinea_pig... (Aktualisiert: 29.8., 19:57 Uhr)
    sandra38 (Aktualisiert: 23.8., 21:19 Uhr)
    Melissa 13 (Aktualisiert: 17.8., 22:50 Uhr)
    Prinzessin (Aktualisiert: 8.8., 15:05 Uhr)
    lisselka (Aktualisiert: 8.8., 14:57 Uhr)
    Lies und (... (Aktualisiert: 31.7., 16:09 Uhr)
    Little mer... (Aktualisiert: 25.7., 06:57 Uhr)
    fallowtheh... (Aktualisiert: 5.7., 09:23 Uhr)
    eliza (Aktualisiert: 1.7., 06:43 Uhr)
    mary76 (Aktualisiert: 16.6., 08:51 Uhr)
    cora...der... (Aktualisiert: 12.6., 21:09 Uhr)
    hoffnung (Aktualisiert: 12.6., 20:48 Uhr)
    indian (Aktualisiert: 12.6., 20:45 Uhr)
    theoneando... (Aktualisiert: 12.6., 20:35 Uhr)
    MacGregor (Aktualisiert: 22.5., 12:20 Uhr)
    transakt (Aktualisiert: 15.5., 21:24 Uhr)
    Millicent (Aktualisiert: 13.5., 22:59 Uhr)
    mishu (Aktualisiert: 13.5., 22:31 Uhr)
    TinasWelt (Aktualisiert: 9.5., 16:32 Uhr)
    Probier da... (Aktualisiert: 9.5., 16:29 Uhr)
    Libelle (Aktualisiert: 9.5., 15:38 Uhr)
    Mamarosa (Aktualisiert: 7.5., 11:32 Uhr)
    souls Neua... (Aktualisiert: 1.4., 08:01 Uhr)
    Carina Obw... (Aktualisiert: 30.3., 15:25 Uhr)
    angi (Aktualisiert: 29.3., 20:51 Uhr)
    fulmi (Aktualisiert: 16.3., 20:28 Uhr)
    malou001 (Aktualisiert: 13.3., 19:27 Uhr)
    sivi84 (Aktualisiert: 11.3., 00:03 Uhr)
    Motorradto... (Aktualisiert: 5.3., 12:14 Uhr)
    Nadine (Aktualisiert: 3.3., 11:05 Uhr)
    Mrs Robins... (Aktualisiert: 1.3., 09:29 Uhr)
    vanilleduf... (Aktualisiert: 27.2., 18:39 Uhr)
Mittwoch, 14.11.2007, 21:30
Leute, Leute, eigentlich hab ich überhaupt keine Zeit zum Schreiben. eigentlich wartet Buchhaltung, Bügelwäsche, Näharbeit, ein nicht ausgelesenes Buch, die unaufgeräumte küche.....
Aber da sie ja ohnehin warten und net davonrennen, s chreibe ich lieber.

Die Arbeit derrennt mich momentan, jeder will was von mir: meine Lehrer, die SchülerInnen, die Eltern, die Steuerberaterin, Kollegen. Ich derschnauf das bald nimmer. Fühle mich zeitweise wie der Hamster im Radl, obwohl ich meine Arbeit liebe.
Und dann kommt noch mein Göttergatte daher, wird immer muffiger, will nimmer reden , nicht antworten. Steckt den Kopf zwischen die Schultern und sieht mich an wie ein armer räudiger Hund. Zum Davonrennen. Und warum das alles???? Der Arme fühlt sich total vernachlässigt. Ich sei nicht mehr so wie früher, ich hätte kein Interesse an Erotik mehr, ich sei immer noch eine faszinierende Frau (danke!) , aber eben nicht...... was weiß ich. Mir schwirrt der Kopf, ich muss mich um alles kümmern, um jedes Fuzzerl in unserem Haushalt und rundum, vom Einkauf über die Wäsche bis zu den Haustieren und der Autoreparatur und den Lernfortschritten von J. Wisst ihr was, meine lieben Blog-Freundinnen: da bleibt bei mir die tolle Erotik auf der Strecke! Und mein Mann tut leiden, mit Genuss.
Ich war ziemlich betroffen, meinte, dann soll er sich halt eine tolle knisternde erotische Freundin suchen. Ich jedenfalls bin zufrieden, so wies ist.
Aber dann haben wir doch geredet, um fast Mitternacht im Finstern im Bett, eh schon todmüde. Er hat ja schon recht, ich bin so gefangen in meinem Alltag, renne von da nach dort und schau nicht um mich. Da überseh ich ihn und seine Bedürfnisse wirklich beinahe. Andererseits fühle ich mich auch von ihm im Stich gelassen, vor allem bei meinem älteren Sohn C. agiere ich immer alleine und er tut so, als ginge ihn das alles nichts an!
Das Reden hat uns gut getan, er bekam dann auch seine Streicheleinheiten und mir wurde bewusst, dass ich das eh auch wieder brauche, ich schau auf meine eigenen Bedürfnisse nicht so sehr.

Ich weiß nicht, wie es euch da geht, aber ich bin nie eine romantische Kuschlerin gewesen. Das liegt mir net so, Romantik bleibt mir schnell im Hals picken und wird mir zuviel.
Gemeinsames unternehmen, gemeinsam lachen und Spaß haben, das ist mir wi chtig. Ich hätt große Lust, an den Wochenenden mehr zu unternehmen. Vielleicht einmal nach Wien fahren, eine der tollen Ausstellungen anschauen oder auch nur flanieren. Obwohl meine Tochter jetzt seit 3 Monaten dort wohnt, hab ich ihre Wohnung noch nie gesehen.
Oder den Winter begrüßen, von dem wir im Flachland nur aus der Zeitung erfahren.
Oder...... Aber H., mein Mann liebt nichts mehr, als am Wochenende zu Hause zu werkeln, mit seinen Freunden Bakcgammon zu spielen oder rumzutrödeln. So nach dem Motto "daheim ist es doch auch schön". Mein Pech, wenn mir immer so leicht fad wird!
Das alles haben wir besprochen, jetzt ist uns leichter und wir können auch wieder über uns und unsere "Leiden" 'lachen.

Aber keine Sorge, Strapse und Reiztangas hab ich noch nicht gekauft, so weit kommts noch. Wie geht das eigentlich, so richtig erotisch sein, ohne dass man sich dabei leicht blöd vorkommt????? Hat da wer einen Tipp?

Na die hat vielleicht Fragen! Ja , hab ich und der Blog hat die Antworten
hofft eure


Donnerstag, 01.11.2007, 20:07
Gleich zu Beginn: dieser Text beinhaltet ein Suchrätsel. ihr seht 5 männerbildnisse. Doch nur auf zweien davon ist tatsächlich mein Sohn zu sehen, davon einmal mit Leihgesicht!
Wer weiß es? Die GewinnerInnen dürfen mir einen exklusiven Kommentar schreiben!
Doch nun der Text:

Heute vor genau 21 Jahren:
auch an diesem Allerheiligentag war es fast frühlingshaft warm. Den ganzen Tag stand das Fenster offen und ich genoss das traumhafte Wetter.

Doch mein größtes Glück lag in einem Körbchen direkt neben mir: 49 cm klein, 3,10 kg schwer, mit flaumigem leicht gelocktem schwarzem Haar und dem Gesichterl eines Püppchens. Du warst gerade einmal einen Tag alt, geboren zu Halloween 1986 (gabs damals aber noch nicht in Österreich)

Mei, warst du süß, mein Sohn! Andere Mütter im Sanatorium wollten dich aufheben, die Hebamme gestand mir, dass sie dich nach dem morgendlichen Baden immer noch ein bisschen länger bei sich behielt, weil du so goldig zum Anschauen warst.

Wenn ich später mir dir und deiner um 19 Monate älteren Schwester ausfuhr, blieben die Leute stehen, weil ihr so hübsch ward. Oft wurde ich um die Erlaubnis gebeten, dass man euch fotografieren dürfe.

Und nun:
Gestern bist du 21 Jahre alt geworden!
Es war dir wichtig, mit mir gemeinsam Geburtstag zu feiern, extra hast du dir den Wecker ganz früh gestellt, du chronische Schlafhaube, damit wir gemeinsam frühstücken können, bevor ich arbeiten gehe.
Da saßen wir dann in der Küche, statt einer Torte gabs 21 Ferrero Rocher mit Kerze, und genossen die Zweisamkeit, auch wenn wir nicht viel miteinander geredet haben, sondern Zeitung lasen, uns vorlasen (der Rest der Familie war in der Ordination, auf der Uni, in der Schule)

21 Jahre mit viel Freude, viel Spaß, aber auch sehr viel Sorgen. Du warst und bist mein Kind, für das man die Bedienungsanleitung mitzugeben vergaß.
Immer bist du anders gewesen, hast dich über Dinge gefreut, die andere nicht bemerkten und warst gleichgültig gegenüber all dem , was andere Kinder faszinierte. Ich erinnere mich nur an die diversen´Kinderfeste, an denen du gelangweilt in einer Ecke saßest oder ganz traurig warst und nur wieder heim wolltest. Deine stundenlangen Wutanfälle aus uns völlig unbegreiflichen Gründen treiben uns heute noch in der Erinnerung den Schweiß auf die Stirn..
Mit zwei Jahren sprachst du immer noch nicht oder nur "Mama, Papa, Lulu". Doch dann, von heute auf morgen, ging ich ins Zimmer, wo du mit deinem gleichaltrigen Freund in Kleinkinderart auf dem Boden hocktest und ihr unterhieltet euch angeregt: Du konntest von einem auf den anderen Tag in ganzen Sätzen und besonders schön sprechen, nichts gabs dazwischen an Zweiwortsätzen.
Du konntest erst spät gehen, dann aber perfekt, ohne zaudern und wackeln.

Die Schule, eine einzige Tortur für dich und deine Umwelt.Und dennoch bist du so voller Wissen und Wissensdurst, ein wandelndes Lexikon. Doch keiner weiß, woher dein Wissen stammt, sicher nicht aus der Schule, die du vor drei Jahren endgültig und erfolglos verlassen hast. Dann kam auch noch die Krankheit dazu (Epilepsie in Form von Absenzen), seit 8 jahren deine treue Begleitung.
Kein Führerschein, kein Alkohol (naja , fast kein Alkohol...) Jede Menge Tabletten täglich.
Seit einem Jahr keinen großen Anfall mehr, du bist wacher, frischer, ausgeglichener. Keiner weiß, ob du wieder ganz gesund wirst. Eine fiese Krankheit, von der du, der Kranke , nur Erzählungen kennst und EEG-diagramme. Keine Erinnerung, kein Schmerz, kein Bewusstsein über dieses Leiden.

Du bist schwierig, eigenbrötlerisch, verschlossen. Du magst keinen Körperkontakt, zumindest nicht von deiner Familie, schmust aber stundenlang mit den Katzen, die dich über jede Katzengrenze hinaus lieben und auf dich zugehen.

Du bist aufmerksam, gutmütig, hilfsbereit und magst es noch immer nicht, für längere Zeit alleine zu hause zu sein.Du freust dich über Kinderdinge, baust noch immer leidenschaftlich gerne Legoburgen (da hat dein kleiner bruder keine Chance gegen dich), kannst dich abhauen über die Simpsons und Sponge Bob und deine großen Augen strahlen vor Freude über jede Süßigkeit, die ich dir mitbringe.
Du hattest immer dein eigenes Tempo, dann las ich "Die Entdeckung der Langsamkeit" von Sten Nadolny und dachte, woher kennt der Nadolny meinen Sohn? Was du machst, machst du genau, bedächtig und gut.Aber du machst halt nicht immer, was du machen solltest.....

Du machst keine Dinge, die du nicht perfekt kannst, das ist der größte Stein, den du dir selber in den Weg legst.

Die Leute schütteln den Kopf über dich, verständnislos, weil du wieder mal nicht so reagiert hast, wie man es eigentlich erwartete.
Du bist du bist du, das ist die Formel.
Doch deine vielen Freunde lieben dich, und so waren sie auch gestern alle da, der schräge grantelnde Alex, der hin-und hergerissene charmante Georg, der verspielte Felix. Und wer nicht kam , sandte SMS, mailte, rief an.
_2002-091" %>
Du bist ein faszinierender Mensch, auch wenn mich die Sorgen um dich manchmal ganz matt machen. Du wirst deinen Weg finden, du wirst Erfolg haben, du wirst DEIN Leben finden, und derweil hast du ganz viel Platz in meinem.Mein Sohn, ich hab dich sehr lieb, auch wenn du nimmer aussiehst wie ein Püppchen, auch nicht wie ein Bübchen, ein fescher junger Mann bist du geworden.

Alles Gute zum Geburtstag!


Montag, 15.10.2007, 17:46
Ich rede nicht von Arigona (die ich im übrigen für ihr selbstsicheres Auftreten und ihren Mut sehr bewundere)



Nein, die Rede ist von Helen MIRREN! Eine Scháuspielerin zum Niederknien, diese Mimik, dieses ganz ganz feine Lächeln, fast unbeweglich bleibt das Gesicht und doch strahlt das Lächeln das eine Mal soviel Wärme, das andere Mal Verachtung aus, dass es einem kalt über den Rücken läuft.

Das erste Mal sah ich sie in dem Film " Der Koch, der Dieb, seine Frau und ihr Liebhaber" von Peter Greenaway. Ein ziemlich makaberer aber grandioser Film. Schon damals faszinierte mich diese Schauspielerin, die wunderschön ist, ohne wirklich hübsch im landläufigen Sinne zu sein.
Dann spielten sie im TV das erste Mal "Heißer Verdacht" und ich war fasziniert. Auch ein gutes Drehbuch, guter Mitakteure, irrsinnig spannend , aber auch bedrückend und düster (aber das mag ich halt so gerne)

Und nun wird seit zwei Wochen diese Kurzserie am Sonntag um 22:00 auf ZDF wieder ausgestrahlt. Jeder Film ist zweiteilig, gestern war der 1.von 2 Teilen einer Geschichte über die Ermordung bosnischer, in England lebender Frauen.
Ich saß wirklich mit vor Spannung angehaltenem Atem vor dem Kastl und freue mich schon jetzt auf den 2.Teil nächsten Sonntag.
Zwar kann ich dann am Montag kaum aus dem Bett kriechen, aber das ists mir wert.
Ach ja, in "Tötet Mrs Tingle" spielt sie auch die Hauptrolle, einer der Lieblingsfilme meiner Kinder. Da ist sie eine ganz Böse ,Ungute, aber auch das natürlich auf großartige Weise.
Und im Vorjahr erspielte sie sich ja als Queen ElizabethII einen Oscar. Zu Recht, schade dass sie nicht die echte Queen ist!
Und jetzt wisst ihrs, ich mag die düsteren, unheimlichen, makaberen Filme, gruseln muss es mich, spannend muss es sein, vor allem aber sind mir die Schauspieler wichtig.

Daher auch meine Schwäche für die deutsche Serie "Der letzte Zeuge", ich kann noch immer nicht fassen, dass Ulrich Mühe, der auch dieses ganz feine fast unmerkliche Mienenspiel beherrschte, schon tot ist.

Übrigens, privat soll die Helen Mirren eine ganz wilde Henn´sein , die sehr locker und flott über ihr Sexleben plaudert (allerdings nur über das mit ihrem Ehemann) und ziemlich respektlos der königlichen Familie gegenübersteht.

Also , tuts mehr fernsehen und nicht soviel lesen und Sport treiben, das rät euch (nicht ganz ernsthaft) eure